zur Kasse insgesamt: 0,00 €
erweiterte Suche

Marihuanasamen — Morbus Crohn

Medizinisches Cannabis bei Morbus Crohn

Morbus Crohn ist eine chronische entzündliche Darmerkrankung, die normalerweise den unteren Teil des Dünndarms betrifft, aber den gesamten Verdauungstrakt betreffen kann. Bei dieser Erkrankung treten Phasen der Verschlimmerung und Remission auf, und die Patienten erleben Bauchschmerzen, rektale Blutungen, Gewichtsverlust und Müdigkeit. Diese Krankheit beeinflusst die Lebensqualität der Betroffenen erheblich. Es werden immer noch wirksame Methoden gesucht, um diese Krankheit zu bekämpfen, die Lebensqualität zu verbessern und Nebenwirkungen zu vermeiden. Kann medizinisches Cannabis bei Morbus Crohn eine wirksame therapeutische Unterstützung bieten? Schauen wir uns an, was die bisherigen Forschungsergebnisse sagen!

Euphoria CBD od Royal Queen Seeds nasiona marihuany Euphoria CBD
Anbieter:Producent Royal Queen Seeds
Cena: Preis: 8,08 €
Stücke
mehr ansehen
Supreme CBD Durban od Nirvana nasiona marihuany Supreme CBD Durban
Anbieter:Producent Nirvana
Cena: Preis: 21,54 €
Stücke
mehr ansehen

Cannabis bei Morbus Crohn

Bisherige Studien bestätigen, dass medizinisches Cannabis bei Morbus Crohn positive Ergebnisse erzielen kann. Wie wirken Cannabinoide? Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Cannabis sind von besonderer Bedeutung. Die Vorteile umfassen vor allem eine Verringerung des Schmerzlevels sowie eine allgemeine Verbesserung des Gesundheitszustands. In den Berichten wird festgestellt, dass die Anwendung von Cannabis die Häufigkeit von Übelkeit und Durchfall verringert hat. Darüber hinaus verbesserte sich der Appetit der Betroffenen, und ihr Körpergewicht stieg. Eine interessante Beobachtung ist, dass Menschen, die Cannabis verwenden, auf einen Teil der zuvor eingenommenen Pharmazeutika verzichten konnten, die sich als wenig wirksam erwiesen und unerwünschte Nebenwirkungen hatten. Die Remissionszeiten verlängerten sich bei den Befragten. Bei der überwiegenden Mehrheit der Patienten wurden die Symptome deutlich weniger belastend, und ihre Lebensqualität verbesserte sich erheblich.

Wie wirkt medizinisches Cannabis noch? Es interagiert mit den Cannabinoidrezeptoren im Verdauungstrakt (z. B. Supreme CBD Durban) und hilft dabei, die Darmperistaltik zu regulieren, die Anzahl der Stuhlgänge zu reduzieren und Krämpfe zu lindern. Es besteht kein Zweifel, dass die bisherigen Analysen sehr vielversprechend sind und die Verwendung von Cannabis in der Behandlung von Morbus Crohn als wirksam erscheint. Es ist jedoch notwendig, weitere groß angelegte Studien durchzuführen, um die bisherigen Ergebnisse zu bestätigen.

nach oben
Shop is in view mode
Vollversion der Webseite
Sklep internetowy Shoper.pl